cumpLe.

Dienstag, 08.12.2009

4.12.2oo9

 heute Abend gab es eine Ueberraschung... meine Perumutter lud ein paar meiner Klasse ein, und auch noch ihre Freundinnen mit Familie... ich erfuhr es aber schon am Morgen, da sich jemand aus der Klasse verschnuret hat.=) Habe mich aber trotzdem sehr sehr gefreut...wir wollten eigentlich einen Tanzabend machen, da aber der Musikmann nicht kam, wechselten wir unser Programm zu einem Filmprogramm. Wir schauten "Luna nueva"(newmoon). Bety kochte mein Lieblingsfleisch ( weiss nicht wie es heisst, es ist dunkelbraun und nach dem Essen hat man viele Fleischfaeden zwischen den Zaehnen) mit Reis, Kartoffeln und extra viel Gemuese. zum Dessert gab es eine Schwarztorte...geburitortegeburiessen sie sangen Happy Birthday ( hier toent es etwa chaepi birdai...=)) und natuerlich noch in Spanisch... am schluss blies (blaste?) ich meine zwei Kerzchen, eines fuer die Schweiz und eines fuer Peru aus... dann sagten sie, ich solle ganz nah zu der Torte, das wuerde Glueck bringen... ich ueberlegte natuerlich nichts, ging mit der Nase ganz nah an die Torte und WUFF schon hatte ich mein halbes Gesicht in der Sahne... Das ist hier so ein Gebrauch... das Gesicht wird in die Torte gestossen=) und mit mir, als Nichtswissende, ging das natuerlich super=) Ich bekam auch ein paar Geschenkli... eine Perutasche, zwei Guerte und Schmuck...eigentlich ist es nicht soo sehr mein Geschmack. aber ich hatte trotzdem sehr Freude!!!box mit schweizerhandschuhen die Leute gingen so etwa um 12.00 pm nach Hause... Bety und ich waren aber noch nicht so muede. Bety wusch alles Geschirr und ich nahm den von Inka-Cola klebrigen Boden feucht auf... wir tranken noch ein Tee zusammen ( im Tee trinken sind die Peruaner vorbildlich) und gingen dann schlafen...

5.12.2oo9

Heute traf ich am um 10.00 am. die anderen AFSer... dieses Wochenende reisten eben etwa 7 Gringos aus anderen Staedten nach Cajamarca. Wir gingen alle zusammen ins Porcon... das liegt etwa 1.1/5 Stunden weit von hier, auf 3300 m.ue.M. Wir fuhren mit dem Compi... ich konnte endlich wieder einmal Schweizerdeutsch sprechen, mit Muriel aus Zuerich... es war so richtig vertraut=) aber als wir im Porcon ankamen wurde es uns noch vertrauter... die Bergen sahen aus wie unsere schweizer Bergen, nicht wie die Alpen, eher wie der Jura... voll bewachsen mit Tannen. Porcon ist ein Zoo... es gab ganz verschiedene Vogelarten, Leoparden (koennten auch Geparden gewesen sein), Loewen, Tiger, Baeren,Strausse, Pfaue, Affen etc... die Affen waren suuperkuhl. Bin halt immer noch ein Fan=) Der Pfau hatte gerade sein Federkleid geoeffnet. war wunderschoen!!! Am Schluss von unserer Tour kauften wir noch einen echt feinen Kaese. das war das erste Mal seit drei Monaten, dass ich endlich wieder einmal Kaese ass..

nach dem Porcon ging ich nach Hause ein bisschen schlafen, da es am Abend schon zur naechsten Feier ging... um 8.00 pm stieg ich dann in ein Taxi und fuhr zum Haus von Jeroen(von Belgien)... dort wurden mir meine Augen verschlossen und ich wurde aufs Dach des Hauses gefuehrt. Ploetzlich kamen alle hervorgerannt und sangen Happy Birthday. Muriel machte sogar noch ein Solo auf Schweizerdeutsch. war suuper. danach machten wir auf dem Dach noch ein Feuer, spielten Gitarre und sangen Samichlousliedli in verschiedenen Sprachen (vor allem in Belgisch, da die Mehrheit aus Belgien war). wir gingen noch in ein kleines Laedeli und kauften Marsh-Mellows. War so richtig eine kuhle Stimmung. als es dann kalt wurde gingen wir ins Haus. sie hatten mir eine Pinada gekauft... dass ist eine Tradition von Mexiko...man hat eine Schale aus Stiropor oder so. das Geburikind muss solange auf diese Schale (bei mir ein Herz) schlagen, bis sie kaputt geht und alle Candys herausfallen...der ganze Boden war voll...es hat auch Faketaefeli drinn, diese waren sooo bitter, dass man nicht anders kann, als sie rauszuspucken..=) es war ein sehr schoenes Geburifest.

6.12.2oo9

ja und erst heute war eigentlich mein richtiger Geburi, auch wenn ich schon zwei Mal gefeiert habe... ich kam am Morgen nach Hause... Sandra, Diego und Omar waren glaube ich noch im Bett... Bety weckte sie aber und alle drei kamen vollverschlafen mit drei kleinen Paeckli und gratulierten mir. es war sehr ruehrend, denn sonst sind sie ueberhaupt nicht soo. sie sind leider immer noch sehr scheu und manchmal habe ich das Gefuehl, sie interessieren sich nicht fuer mich (was nicht stimmt, wie Bety mir gesagt hat). ja und auch Bety gab mir ein kleines Geschaenkli... Ohrenringe aus Cajamarcasilber... ich hatte sehr Freude... Am Mittag gingen wir zusammen essen. Wie immer (ausser einmal.. habe es gezaehlt) kam mein Menu viel zu spaet... die anderen waren schon am Dessert... ich weiss nicht wieso aber jedes Mal, wenn ich in ein Restaurant essen gehe bin ich mit Abstand die Letzte=) dafuer war es fein=). am Nachmittag sprach ich ueber Skype mit meiner lieben Familie, auch Grosi und Grosvati waren dort... tat mir gut. Ich hatte noch eine Telefonkarte, welche eingentlich fuer 50 min waere, aber nur fuer 5 min funktionierte... diese 5 min sprach ich noch mit dem anderen Grosi=), auch Seb hoerte ich noch. War wirklich schoen, trotzdem auch noch ein bisschen "in" der Schweiz zu feiern. Am Abend kam auch noch Americo (Peruvater) nach Hause... er war in Lima, wegen seiner Arbeit... er brachte Mc Donald Essen mit, hier gibt es eben keinen Mc und deshalb ist es immer wieder speziell, diese ungesunde aber ab und zu feine Essen. Auch er vergass meinen Geburi nicht. Er sah, dass ich praktisch immer ein Halstuch trage und schliess daraus, dass ich diese wahrscheinlich besonders mag und schenkte mir ein dunkelbraunes. hatte mich sehr gefreut.

ja im grossen und ganzen war es wirklich ein sehr tolles Geburiwochenende. es war halt sehr sehr anders, so ohne all meine Lieben. aber bestimmt werde ich dies nie vergessen, da es soo einmalig war...