schule mit armytouch.

Mittwoch, 16.09.2009

¡hola!

danke fuer die kommentare=)

ja was das Wetter anbelangt... wenn die Sonne scheint ist es sehr heiss und man muss sehr aufpassen, dass man sich nicht einen Sonnenbrand holt. In der Nacht jedoch habe ich kalte Fuessen trotz den von Grosi gelismeten sexy Bettsocken... denn sie haben hier keine Heizung... aber lieber keine Heizung als kein Essen...

heute war ich den 2.Tag in der Schule. die Schule ist ander als ich sie mir vorgestellt habe... sie ist ziemlich anspruchsvoll... ist warscheinlich auch weil ich noch nicht alles verstehe. Im Schulzimmer geht es aber sehr hektisch zu und her. die Lehrer sind nicht sehr streng und machen sogar mit bei den Spaessen... so haben wir manchmal nur eine halbe Stunde richtig Schule und der Rest der Lektion wird geplaudert=)

das Colegio ist aber streng. am Nachmittag muessen wir in Reihen der Groesse nach einstehen ( wir Austauschler sind natuerlich zu hinterst, da die Peruaner recht klein sind) und unsere Haende hinter dem Ruecken verschliessen... dann laufen 6 Knaben aus der 5. mit einer Perufahne wie Soldaten vor uns durch und schreien irgendetwas... dann heisst es Achtung und alle verschliessen ihre Haende und es wird gebetet. Spaeter macht man das Kreuz von Kopf zu Brust zu Schultern oder so...ich beherrsche es eben nicht. hier sind alle sehr katholisch. Zum Schluss wird noch die Hymne gesungen. (die bin ich heftig am lernen)

ja und man traegt eine Uniform. Die Uniform sieht wie gefolgt aus... die Frauen tragen ein graues Jupe und graue Socken bis zu den Knien. ein weisses Hemd und ein Pullover, nicht zu vergessen eine Kravatte!!! die Maenner anstatt dem Jupe eine Hose. Fuer Sport haben wir einen Trainer zu Tragen und wenn es heiss ist hautenge kurze Hosen. da mein Jupe noch nicht fertig geschneidert ist trage ich im Mom den Trainer. ich sehe aus wie ein Hip-Hoper... viel zu gross. aber der kleinere war Hochwasser... denn hier sind viele klein und rund=) ist auch zu verstehen mit der Menge des Essens...Meine Ringe und den Schmuck musste ich auch ausziehen... sogar mein Pircing sollte ich rausnehmen... ja ich war aber ein bisschen stur wie immer und konnte den Direktor ueberreden es drinnen <u lassen unter der Bedingung das Pircing schwarz anzumalen, damit es aussieht wie ein Muttermal...

Meine Klasse ist voll ok. man merkt halt, dass alle juenger sind aber es ist amuesant. sie sind sehr fasziniert von meinem Tintenkiller und dem Tipez=)

heute hat mein Bruder Geburtstag und ich habe auch einen Weg gefunden mit ihm zu sprechen... immer morgens im Taxi wechseln wir fluechtig ein paar Worte=)

am Sonntag waren wir auf einem Rummelmarkt. Man konnte Zuckerrohre kaufen und ueberall standen oder sassen Leute und kauten ihre Zuckerrohre. sie sind sehr suess und man kaut nur den Saft heraus und spuckt das Holz heraus...

das Essen ist sehr spannend. es gibt schins etwa 3000 verschiedene Kartoffelsorten. Mais gibt es auch viel, heute assen wir halbexplodierte Popcorn bzw. Maiskoerner, welche nicht explodieren=)