starke sonne.

Dienstag, 10.11.2009

schwein gehabt, dass meine Handinnenflaeche nicht auch an Sonnenbrand leidet, sonst koennte ich die Tastatur nicht bedienen=) der Rest meiner Armen ist naemlich so ziemlich ganzflaechig verbrannt. wir fuhren naemlich am Samstag mit der Klasse nach Jesús ( nicht zum Jesus Christus zum Glueck, das waere ja viel zu weit... nein das Dorf hiess so). ich ging zu Fuss mit ein paar anderen, da mir die 20 Kilometer mit einem schlechten Wlo irgendwie ein bisschen zu riskant waren. ja diese Wlos sind sehr sehr schlecht hier und viel zu klein. wir liefen fuenfzehn Kilometer und die festlichen fuenf Kilometer konnten wir einzel hinten auf einem stinkenden Moto mitreiten. Zum Mittagessen kochte ein Vater "Cebiche" das ist ein typisches, superfeines Gericht, mit rohem Fisch, Zitrone und Zwiebeln... Spaeter gingen wir noch an einen Fluss. er war sehr dreckig, wir konnten trotzdem nicht widerstehen unsere Fuesse zu baden=) es endete schlussendlich nicht nur mit nassen Fuessen, sondern mit nassen Kleidern. haha. auch die Lehrer machten mit. beim nach Hause fahren hatte es dann ein Wlo zu viel, da ein Bub fiel und sich das Handgelenk brach. ich liess mich ueberreden, auch mit dem Wlo zurueckzukehren. es war horible... erstensmal hatte das Fahrrad die Groesse fuer ein Siebenjaehriges, zweitens hatten die Raeder mehr als ein 8i und drittens blockierten die Braemskloetze auch auf "nicht Kommando". zudem hatte es alle 2 Meter loecher in der Strasse. dann kam noch die Sonne dazu, die hier so ziemlich senkrecht scheint... diese Sonne und der Schweiss ( ja sonst schwitze ich so praktisch nie, aber diese Fahrt war sooo anstrengend) fuehrten dann eben zu diesem schmerzhaften Sonnenbrand... ja ihr denkt jetzt vielleicht, ich sei ein Huhn und habe keine Sonnencreme angemacht. doch das habe ich! sogar zweimal=).   aber es war trotzdem ein super Samstag. die Landschaft beeindruckte mich von neuem und auch mit der Klasse war es super

.berg

milch

baum